Ärgereien

Leute gibt's...

Ein Eintrag aus dem Gästebuch meiner Homepage:

In meinem Leben bin ich Gott sei Dank, schon häufig in den Genuss gekommen, skurillen Menschen zu begegnen. Aber Leute die in einer hochtechnologisierten Gesellschaft wie in unserer noch Licht mit Flüssigbrennstofflämpchen OHNE ! Katalysator betreiben, sollten vom Bundesimissionschutzgesetz doch mehr beachtet werden.
Ich habe zwei Kinder die mir Fragen stellen,jedoch
was soll ich denen noch Antworten........
Die Welt unserer Kinder wird durch solche Personen wie Sie und deren Propaganda,wie diese Seite, nachhaltig zerstört.
Wenn Sie schon mit Ihren Lämpchen zündeln sollten Sie sich wenigstens einmal im Monat einen Kasten Kromb.... kaufen.
1 €uro für den Regenwald.

Robin W.

P.S Ich gehe davon aus,dass Ihnen die Brennstofflagerbestimmungen für Privatpersonen in der aktuellen Fassung der Bundesrepublik Deutschland geläufig sind.

Immissionsschutz / Niedersachsen
Feuerungsverordnung (FeuVO)

Vom 8. Dezember 1997, Nds.GVBl. S. 518
http://www.zds-niedersachsen.de/gesetze.htm

§ 13 Lagerung von Brennstoffen ausserhalb von Schutzräumen

Mengen Berücksichtigen !

Ich melde mich dann

bis bald

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Only after the last tree has been cut down / Only after the last river has been poisoned / Only after the last fish has been caught / Then will you find that money cannot be eaten.




Mein Kommentar: Ich bin am Zweifeln, ob ich das jetzt ernstnehmen soll...

So etwas lasse ich mir gerne sagen – aber nur von Leuten, die in einem Nullenergiehaus wohnen; ihren Strom ausschließlich aus Wind- und Solarkraft beziehen; ein Solarauto oder nur mit dem Fahrrad fahren; einen Handrasenmäher benutzen; nicht grillen und auch keine Teelichte oder Kerzen anzünden.

Und wenn die letzte Tankstelle geschlossen wurde, werdet Ihr feststellen, daß man bei GREENPEACE nachts kein Bier kaufen kann.

(When the very last filling station has closed down, you will realize that it is impossible to buy beer at night from GREENPEACE)

[Einsortiert in: Ärgereien]
10.10.06 21:14


Die Austausch-Schülerin...

...entpuppt sich irgendwie als Flop.

Meine Begrüßung auf Polnisch kam ja bei ihr noch gut an. Das war's dann auch so ziemlich an Kommunikation.

Sie spricht weniger Deutsch als ich Polnisch, das will schon was heißen – genaugenommen habe ich noch kein einziges deutsches Wort von ihr gehört.

Die Verständigung auf Englisch endet meist mit einem "Yes, OK" von ihr, aber am Gesicht sieht man genau, daß sie nichts verstanden hat. Demgemäß passiert auch nichts von dem, was gerade besprochen wurde.

Russisch spricht sie überhaupt nicht, da würd's bei mir ja auch noch mit ein paar Brocken für das tägliche Leben reichen.

So leben wir also nicht, wie's gedacht war, mit Familienanschluß, sondern aneinander vorbei.

Diese Schülerin war bereits vorher schon auf "Verschickung". Da war es sprachlich sicherlich nicht besser, und es ist bekannt, daß sie ab dem dritten Tag nur noch geheult hat.

Gut, so schlimm ist hier nicht, aber da hat doch jemand nicht aufgepaßt! Beim Schüleraustausch sollte doch bitte schon gewährleistet sein, daß zumindest eine gemeinsame Sprache zur Verständigung verfügbar ist. Daß muß weder die eigene noch die Muttersprache des Gastlandes sein, aber zumindest auf Englisch sollte man miteinander auskommen können. Was sollen sonst die ganzen Veranstaltungen und Unternehmungen? Fließt doch alles unverstanden vorbei...

So, wie es jetzt ist, ist es für alle – für sie, für Tina und auch uns – eher ein Enttäuschung. Und Tina ist als Gastgeberin voll im Zugzwang. Was soll man bieten und unternehmen, wenn man sich nicht verständigen kann? Was soll man an Aufwand investieren, wenn man sich zu 99% sicher ist, daß nichts ankommt? Die beiden können nicht mal zusammen auf Tinas Sofa hocken und Ferni kucken, weil das für A**a nur bunte Bilder ohne Ton wären...

Das einzige Bißchen an Konversation war, als ich ihr mit Google Earth ihr Dorf, unser Dorf und die Strecke dazwischen gezeigt habe, die sie ca. 12 Stunden per Bahn bereist hat...

Da müssen beim Gegenbesuch die verantwortlichen Lehrer mal ein bißchen mehr auf Feinheiten achten.

An Schulen gibt es ja oft und gern Spontan-Parolen wie: "Morgen fahren leider keine Busse, die Eltern können ja abholen!" – das hilft aber hier auch nicht. :-(

[Einsortiert in: Ärgereien]
2.10.06 20:46


Fliegen

Warum brauchen wir Fliegen? Welchen Platz hat die Evolution für sie vorgesehen?

Faulendes Obst und Fleisch sowie Sch**ße wird auch von Vögeln und Würmern gefressen.

Warum sind Obst-, Stuben-, Schmeiß- und Dasselfliegen (die großen Brummer) notwendig?

Wozu brauchen wir dieses verdammte Geschmeiß, welches offenbar keinen anderen Zweck hat als mit "Bssss-bsss-bssss-bssssssss" ruhelos von Wand zu Wand zu fliegen, den Ausgang nicht zu finden, mich zu nerven – und mich morgens bei Tagesanbruch dadurch zu wecken, daß mir mindestens ein Exemplar davon über den Rücken krabbelt, bis ich – dadurch äußerst schlecht gelaunt bis zum Brechreiz – aufwache?
Auf Aber-Milliarden von Quadratmetern finden sie in meine Schuppen- oder Wintergartentür hinein. Bloß raus kriegen diese hirnlosen Flugmonster den Weg nicht hin.


Ich plädiere dafür, das Land flächendeckend mit Insektenspray einzudieseln.

Bienen, Schmetterlinge, Hummeln, mainzwegen auch noch Hornissen: Alles nett und hat seinen Zweck.

Aber diese verdammten Fliegen sollen bitte, bitte endlich aussterben!
(Mücken bitte gleich mit. Hab' ich abends eine im Zimmer, hab' ich morgens mindestens einen dicken Quaddel. 100%ig.)

[Einsortiert in: Ärgereien]
22.9.06 21:14


Sondermüllbus

Ja, es geschehen noch Weichen und Zunder – der Sondermüllbus kommt! Von 16:45 - 17:30 steht er in Wriedel. Diese Zeit geht ja noch.

Was es allerdings bringen soll, in manchen Orten von 14:00 - 14:45 bereitzustehen, ist mir ein Rätsel. Für den normalen Berufstätigen ist das wie "von zwölf bis Mittag".

Und wenn es auch "klassische" Haushalte gibt, in denen Männe arbeitet und Mutti Haus und Kinder pflegt, dann weigert sich Mutti bestimmt, das ganze Gift- und Klebzeug, was Männe hinterlassen hat, anzufassen und hinzubringen.
SmileyCentral.com

[Einsortiert in: Ärgereien]
7.9.06 14:55


Toller Sommertag! :(

Gut, daß ich gestern abend noch ein bißchen im Blogckhäuschen "gehüttet" habe, statt auf heute zu warten.
SmileyCentral.com

Angekündigt war für heute ein sonniger, trockener Tag mit bis zu 28°C. Das ha'm s'e gestern noch gesagt. Und?

Alles zusammengebrochen!
SmileyCentral.com

16,2°C zeigt der Außenthermopeter, der Himmel ist dick grau – und ich habe eben noch rechtzeitig, als es zu schiffen anfing, zwei Körbe voll Wäsche von der Spinne gerissen und doch im Heizkeller aufgehängt.

Jetzt soll's ab Sonntag sonnig und warm werden.
Gabi wird sich freuen – rechtzeitig zum Urlaubsende.
SmileyCentral.com

Aber sie hat ja gerade 'ne Woche dicken Sommer auf Malle...

[Einsortiert in: Ärgereien]
7.9.06 13:37


 [eine Seite weiter]





BlogHaus Blogger-Karte

BlogHaus Blogger-Karte

Tagebuch Weblogs - Linkliste

Gabis Myblog-Templates

Gratis bloggen bei
myblog.de

Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Daten
dieses Weblogs ist der Autor.
dein kostenloses Weblog bei myblog.de!