Umzug!

Die Parkuhr wurde hier abgesägt und neu einbetoniert.
Ihr findet sie unter
Parkuhr-Blog.
Hier werden also keine neuen Einträge erscheinen – ändert bitte Eure Links in der Blog-Roll!

Bis drüben!
11.10.06 14:26


Leute gibt's...

Ein Eintrag aus dem Gästebuch meiner Homepage:

In meinem Leben bin ich Gott sei Dank, schon häufig in den Genuss gekommen, skurillen Menschen zu begegnen. Aber Leute die in einer hochtechnologisierten Gesellschaft wie in unserer noch Licht mit Flüssigbrennstofflämpchen OHNE ! Katalysator betreiben, sollten vom Bundesimissionschutzgesetz doch mehr beachtet werden.
Ich habe zwei Kinder die mir Fragen stellen,jedoch
was soll ich denen noch Antworten........
Die Welt unserer Kinder wird durch solche Personen wie Sie und deren Propaganda,wie diese Seite, nachhaltig zerstört.
Wenn Sie schon mit Ihren Lämpchen zündeln sollten Sie sich wenigstens einmal im Monat einen Kasten Kromb.... kaufen.
1 €uro für den Regenwald.

Robin W.

P.S Ich gehe davon aus,dass Ihnen die Brennstofflagerbestimmungen für Privatpersonen in der aktuellen Fassung der Bundesrepublik Deutschland geläufig sind.

Immissionsschutz / Niedersachsen
Feuerungsverordnung (FeuVO)

Vom 8. Dezember 1997, Nds.GVBl. S. 518
http://www.zds-niedersachsen.de/gesetze.htm

§ 13 Lagerung von Brennstoffen ausserhalb von Schutzräumen

Mengen Berücksichtigen !

Ich melde mich dann

bis bald

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Only after the last tree has been cut down / Only after the last river has been poisoned / Only after the last fish has been caught / Then will you find that money cannot be eaten.




Mein Kommentar: Ich bin am Zweifeln, ob ich das jetzt ernstnehmen soll...

So etwas lasse ich mir gerne sagen – aber nur von Leuten, die in einem Nullenergiehaus wohnen; ihren Strom ausschließlich aus Wind- und Solarkraft beziehen; ein Solarauto oder nur mit dem Fahrrad fahren; einen Handrasenmäher benutzen; nicht grillen und auch keine Teelichte oder Kerzen anzünden.

Und wenn die letzte Tankstelle geschlossen wurde, werdet Ihr feststellen, daß man bei GREENPEACE nachts kein Bier kaufen kann.

(When the very last filling station has closed down, you will realize that it is impossible to buy beer at night from GREENPEACE)

[Einsortiert in: Ärgereien]
10.10.06 21:14


Mir macht jetzt auch mal der Stöckchen mit

5 Dinge, die ich nicht habe, aber gerne hätte:

1. Einen Kellerraum, in den eine ordentliche Drehbank paßt
2. eine ordentliche Drehbank
3. ordentliche Werkzeuge für die Drehbank
4. Werkzeuge, mit denen ich auch Gewinde von 6,85 x 0,83mm herstellen kann
5. Rohmaterial in heimwerkergerechten Mengen zu einem vernünftigen Preis

5 Dinge, die ich habe, aber lieber nicht hätte:

1. Arthrose in der linken Schulter
2. Arthrose in der rechten Schulter
3. Arthrose im linken Knie
4. Arthrose im rechten Knie
5. Wirbelsäulenverschleiß

5 Dinge, die ich nicht habe, und auch nicht haben möchte:

1. Regenschirm mit automatischer Klopapierabrollung
2. Lampen unter dem neuen Patent "PETROMAX" aus USA, die angeblich alles bis runter zu Altöl verbrennen
3. ISDN-Internet-Zugang bei T-Online von vor 10 Jahren
4. einen Titntenstrahldrucker mit Kombi-Farbpatrone
5. einen Thermomix®

5 Menschen, die dies noch nicht beantwortet haben, von denen ich mir das aber wünsche:

1. Herr Parkuhr Frau ... äh ... Mutti
2. Cekado
3. F7even
4. Stoffel oder Mysti
5. Mari

via kroetengruen

[Einsortiert in: Wortspielereien]
10.10.06 00:22


Zahnstein

Heute hieß es für unser Katz: Zahnstein entfernen.
Das bedeutet seit den frühen Morgenstunden:

  • nüchtern,

  • nix Naßfrepf

  • nix Naufsapf

  • nix naussi

  • nur nisten

14:00 sollte ich beim Tierarzt sein, 20 Minuten Fahrt plus Getränkekisten und Einkaufskisten einladen. Also nach Plan war 13:30 das Streifi in die Transportkiste zu stopfen.

Bis 11:30 hat sie ja auch im Obergeschoß friedlich gelegen. Danach kam sie runter...
- "Schnurrrrr-rrrrr-rrrr-iek!" (Gib mir was zum Napfen!)
- "Nee, gibt jezz nix mehr."
- "Schnurrrrr-rrrr-rrrrrrrrrrrrrrrr!"
- "Na-hein!"

[tapp-tapp-tapp...]

- "Quiek!" (Will raus!)
- "Nee, raus gips auch nich."
- "Quie-ie-iek!" (Ich will aber!)

Als Ersatz habe ich dann den Wintergarten "angeboten" und auch die Türen zugemacht, damit ich das Streifentier zwei Stunden später einpacken konnte. Während ich im Wohnzimmer oder auch draußen gewirtschaftet habe, konnte man zeitweise wunderschön ein Pfannkuchengesicht gesehen – Streifi gegen die Scheiben gedrückt.

Na, planmäßig zur rechten Zeit habe ich sie in die Kiste verfrachtet und bin losgefahren. Die ganze Fahrt über hatte ich wunderschöne "Miau"-Klänge im Ohr, die sie sonst so nicht bringt. Beim Tierarzt selbst hat das Streifentier wieder ganz kleine Brötchen gebacken und saß völlig still. Nachdem sie ihre Narkosespritze bekommen hatte, fuhr ich zum Einkaufen.

Eine gute Stunde später war ich wieder da. Streifi war fertig, alles in Ordnung. Der Tierarzt meinte: "Am besten lassen Sie sie in der Kiste ausschlafen, kann drei, vier Stunden dauern. Aber die Kiste ist 'n bißchen klein." – "Nö", sach ich, "das Streifentier ist bloß zu groß!"

Na, so gegen halb sieben kamen dann die Pfötchen durchs Gitter und ich hab' das Streifi rausgelassen. Nachdem sie über eine Stunde wie besoffen rumgelaufen war, wollte sie immer durch die Flurtür. Wir dachten, sie wollte raus. Aber in Wahrheit wollte sie nach oben. Da liegt sie jetzt und macht "Rundnuffeln mit Schnurren".

[Einsortiert in: Allgemeien]
9.10.06 22:13


Wieder da ausm Ruhrpott

So, wir sind wieder zu Hause.
Bei einem Lampenkollegen gab's ein kleines Treffen am Wochenende unter dem Motto "Helles Kirchhellen" (bei Botropp).

Ein paar Fotos sind hier zu sehen:
Hier klicken

[Einsortiert in: Leuchtereien]
8.10.06 21:38


 [eine Seite weiter]




BlogHaus Blogger-Karte

BlogHaus Blogger-Karte

Tagebuch Weblogs - Linkliste

Gabis Myblog-Templates

Gratis bloggen bei
myblog.de

Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Daten
dieses Weblogs ist der Autor.
dein kostenloses Weblog bei myblog.de!